Afrika- Dunkel lockende Welt von Tania Blixen

Vorstellung von Mareike Lehmann

Beim Lesen dieses autobiograhischen Werkes war ich zunächst überrascht über den Erzählstil der Autorin. Ich hatte mit einem Roman gerechnet, der sich hauptsächlich auf die Handlungsstränge konzentriert, aber ich erlebte eine andere Art des Erzählens. Tania Blixen schildert ihre Erlebnisse sehr bildhaft und mit voller Leidenschaft erwärmt sie den Leser für „ihren“ Kontinent. Der Autorin gelingt es den Leser in die Geschehnisse mit hineinzuziehen, so dass ich mehr als einmal selber ins Schwärmen für die schöne Landschaft kam. Ich erlebte die Schilderungen so intensiv und lebendig, dass ich selber einmal dorthin reisen möchte. Sehr interessant finde ich den kulturellen Einblick der Einheimischen, beispielsweise von den Somalis oder den Massais.

Sehr bemerkenswert finde ich auch, wie die Autorin versucht, so gut es geht die Einheimischen medizinisch zu versorgen, obwohl sie wohlgemerkt, keine medizinische Ausbildung besitzt- es aber dennoch versucht.

Die aus Dänemark stammende Tania plant mit ihrem Freund nach Kenia auszuwandern, um dort eine Molkerei zu eröffnen. Ihr Freund reist als erster nach Kenia, was sich später als verhängnisvoller Fehler herausstellte… Denn als sie in Afrika eintrifft, hat ihr Freund entgegen ihrer Vereinbarung, mit dem Geld, das sie sich von ihrer Familie geliehen hat, mit der Bewirtschaftung von einer Kaffeeplantage begonnen… Tania ist zunächst sehr enttäuscht und erfährt von einem Einheimischen, dass es in dieser Gegend (am Fuße der Ngongberge) sehr schwierig ist Kaffee anzubauen und dass der Anbau über Jahre dauern wird.

Auf der anderen Hälfte des Landes lässt Tania Squatter (Eingeborene) auf ihrem Land wohnen, die sich um die Bewirtschaftung der Kaffeeplantage kümmern. Die Enttäuschung bringt Tania nicht davon ab ihren Freund in Kenia zu heiraten. Bror hat jedoch andere Pläne und vergnügt sich auf der Jagd.

Tania bittet ihn mehrmals wieder zu ihr nach Hause zurückzukehren, doch den interessiert ihr Wunsch nicht. Bror geht in ihrem Haus aus und ein, so wie es ihm gerade genehm ist…

In der Zwischenzeit lernt Tania einen anderen Mann kennen, der ihr mit kleinen Aufmerksamkeiten seine Zuneigung zeigt. Als der erste Weltkrieg ausbricht, meldet sich Tanias Mann freiwillig als Kriegsdiener.

Als Tania von starken Fieber geplagt wird, sucht sie einen Arzt auf der ihr mitteilt,dass sie Syphilis hat. Tania wird von dem Arzt vor Ort aufgefordert, sich in ihrer Heimat behandeln zu lassen. Ihr Mann begleitet sie nicht nach Dänemark um ihr beizustehen.Schweren Herzens verlässt Tania Afrika…

Als sie nach Monaten wieder zurück in ihre neue Heimat darf, erfährt sie dass ihr Mann sie betrogen hat. Sie fordert ihn auf, auszuziehen und trifft sich in dieser Zeit viel mit Denys, der nicht müde wird ihr mit kleinen Aufmerksamkeiten seine Liebe zuzeigen.

Mit der Zeit stellt sich aber heraus, dass ihr neuer Freund sehr freiheitsliebend ist und so verschwindet er öfters mal einfach so auf Safari, zieht aber gleichzeitig auch bei ihr ein…

Aber Tania hat sein Verhalten mittlerweile satt und so trennt sich von Denys. Kurz nach der Trennung wird sie von einem ihrer Mitarbeiter aus dem Schlaf gerissen,völlig geschockt muss Tania mit ansehen, dass ihre Farm in Flammen aufgeht. Die Rettungsversuche schlagen fehl und die Farm ist nicht mehr zu retten. Tania ist am Ende, sie hat ihre komplette Existens verloren.

Sie beschließt Afrika notgedrungen hinter sich zu lassen und zurück in ihre alte Heimat zu ziehen. Die verzweifelte Tania begegnet ein letztes Mal ihrem Ex-Freund, der ihr anbietet sie zum Flughafen zu bringen.

An dem verabredeten Tag taucht er aber nicht auf, sondern ihr Mann Bror, der ihr berichtet, dass Denys mit seinem Flugzeug abgestürzt ist und dass dieses nach seinem Absturz ebenfalls in Flammen aufgegangen ist. Das Ende des Buches und auch das Ende des Filmes den ich gesehen habe, habe ich als sehr schockierend empfunden, weil es sich bei diesem Werk nicht um eine reine fiktive Erzählung handelt, sondern um eine Autobiographie…

Drucken/exportieren
QR-Code
QR-Code afrika_dunkel_lockende_welt (erstellt für aktuelle Seite)