Sijie, Dai: Balzac und die kleine chinesische Schneiderin

Schöne Literatur

Nachdem ich diese Buch aus der Hand gelegt habe, seufzte ich: „Schön!“ Daraufhin fragte ich mich, wieso finde ich dieses Buch eigentlich schön? Was ist, speziell für mich, schöne Literatur? Dieser Seufzer entfährt mir sonst zum Beispiel bei sehr romantischen Geschichten, natürlich mit Happy End. Aber in diesem Buch gibt es für die Liebe kein Happy End. Der Seufzer entfährt mir, wenn ich zum Schluss sagen kann: alles ist gut. Aber in diesem Buch ist nicht „alles gut“. Und trotzdem finde ich dieses Buch einfach nur schön.

Es ist schön, weil es um Freiheit und Hoffnung geht; weil es um eine zarte Liebesgeschichte zwischen Luo und der kleinen Schneiderin geht. Und besonders, weil es außerdem um eine leidenschaftliche Liebe zu Büchern geht. Geschichten nach denen man sich sehnt weil sie verboten sind und sie hütet wie ein Schatz, weil sie das Kostbarste sind was man besitzt.

Und es ist schön, weil es so ein außergewöhnliches Buch ist. Es ist so vielseitig und unvorhersehbar. Es ist einfach ein tolles Buch, dass man sehr gut empfehlen kann.

Viel Spass beim Lesen!

(Jessica Schulz, 2008)

Drucken/exportieren
QR-Code
QR-Code balzac_und_die_kleine_chinesische_schniederin (erstellt für aktuelle Seite)